PV-Woche: Side Events zum Symposium

Forum Bauwerkintegrierte Photovoltaik

Montag, 18. März 2019, 13:30 Uhr bis Dienstag, 19. März 2019, 12:00 Uhr
Fachliche Leitung: Prof. Dr. Wolfgang Willkomm, HafenCity Universität (HCU), Hamburg

 

Inhalte:

  • Aktuelle Rahmenbedingungen der BIPV
  • Architektonische Gestaltungen - Denkanstösse
  • Planung und elektrotechnische Optimierung von BIPV-Anlagen
  • Innovationen und Zukunftsentwicklungen in der BIPV
  • Power aus der Mauer oder Power vom Bauer - welche Flächen sollten photovoltaisch genutzt werden?

 

Programm

Tickets​​​​​​​

Workshop für Installateure

Donnerstag, 21. März 2019, 10:45-12:45 Uhr
Fachliche Leitung: Christian Dürschner, Ingenieurbüro Alternative Antriebe & Erneuerbare Energien Christian Dürschner, Erlangen

 

Programm

10:45 Uhr
Begrüßung

 

10:55 Uhr
Aktuelles aus EEG bzw. EnSaG - Wissenwertes für Installateure
Lukas Kostrach, Rechtsanwalt, Rödl & Partner, Nürnberg

 

11:20 Uhr
Vermeidbare Fehler bei der Auslegung ballastarmer Montagesysteme
Dr. Cedrik Zapfe, Ing.-Büro Dr. Zapfe GmbH, Kirchdorf/Haag i. OB

 

11:45 Uhr
DC-Leitungen und DC-Steckverbindern - wie kann ein dauerhafter Betrieb sichergestellt werden?
Ilker Aksoy, Key Account Manager, Prysmian Group, Neustadt b. Coburg

 

12:10 Uhr
Gesetzeskonforme Verwertung von nicht mehr gebrauchsfähigen Solarmodulen – Pflichten der Marktteilnehmer nach WEEE / ElektroG2
Rainer K. Schmidt, Geschäftsführer, PVEX GmbH, Taucha bei Leipzig

 

12:35 Uhr
Zusammenfassung
 

12:45 Uhr
Ende / Mittagessen 

 

Tickets

Neben dem Workshop können Sie eine der beiden Sitzungen am Vormittag (Betriebserfahrungen von PV-Anlagen & Fehleranalyse im Feld oder Energiemeteorologie) und auch die Fachaussteller, die sich auf Sie freuen, besuchen. Bitte melden Sie sich bei Interesse hier gebührenfrei an (Kategorie "Workshop für Installateure").

Qualitätstag

Donnerstag, 21. März 2019, 8:30-17:30 Uhr
 

Im Rahmen des PV-Symposiums findet am Donnerstag der Qualitätstag statt. Dieser umfasst die zwei Vormittagssitzungen des PV-Symposiums und wird am Nachmittag durch zwei weitere Sitzungen ergänzt.
Unter dem Motto „Tacheles reden“ werden neben umfassenden technischen Grundlagen auch Praxiserfahrungen und Feldversuche präsentiert und gezeigt sowie wie man mit Qualitätsmängeln zielführend umgeht. Aktuelle Fragen zu Unabhängigkeit und Verlässlichkeit von Zertifizierungen werden ebenso diskutiert, wie die Bewertung von Herstellergarantien.

Der Qualitätstag richtet sich an alle, die Solartechnik im deutschsprachigen Raum anwenden, verkaufen, finanzieren und versichern.
 

Programm

Tickets

Hinweis: Wenn Sie am PV-Symposium (19.–21. März 2019) teilnehmen, ist die Teilnahme am Qualitätstag bereits inkludiert.

Das Forum Brandschutz und Sicherheit von PV-Heimspeichern sowie der Grundkurs Photovoltaik mussten leider abgesagt werden. Sollten Sie Fragen dazu haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.